Fernstudium Vorschulpädagogik

Das Fernstudium Vorschulpädagogik setzt an einem Punkt an, den viele Menschen zunächst einmal unterschätzen. In den Köpfen der meisten Menschen fängt die richtige pädagogische Arbeit mit der Einschulung eines Kindes an. Mit dem Schulbesuch beginnt gewissermaßen der Ernst des Lebens, während zuvor im Kindergarten noch kein Leistungsdruck herrschte. Dies bedeutet aber in keiner Weise, dass nicht schon im Vorschulbereich wichtige pädagogische Aufgaben und Herausforderungen zu meistern sind. In den Kindertagesstätten geht es schließlich nicht nur darum, die Kinder gewissermaßen zu verwahren und zu betreuen, bis sie wieder abgeholt werden, sondern ebenfalls um die altersgerechte Förderung der kognitiven, körperlichen und sozialen Entwicklung. Wer sich dies vor Augen führt, wird nachvollziehen können, warum der Elementarbereich als erste Stufe des Bildungssystems gilt.

Erzieherausbildung oder akademisches Studium der Vorschulpädagogik?

Dass man auch dem Elementarbereich ausreichend Aufmerksamkeit schenken sollte, ist in Anbetracht der Tatsache, dass Kinder schon möglichst früh eine bestmögliche Förderung erhalten sollen, für viele Eltern eine Selbstverständlichkeit. In den Kindertageseinrichtungen geht es folglich nicht nur um die Betreuung der lieben Kleinen. Aus diesem Grund existiert in der Bundesrepublik Deutschland die Erzieherausbildung. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung erwerben angehende Erzieher/innen umfassende Fachkompetenz und sind so bestens gerüstet für die Betreuung und Förderung von Kindern zwischen 0 und 6 Jahren.

Obwohl das Berufsbild des Erziehers vor allem auf den vorschulischen Bereich abzielt, schaffen immer mehr Hochschulen Studiengänge, die sich der Vorschulpädagogik widmen. Folglich ist auch im pädagogischen Sektor eine zunehmende Akademisierung zu beobachten. Das Studium der vorschulischen Pädagogik soll die klassische Erzieherausbildung dabei gar nicht ersetzen, sondern bewährt sich vielmehr als Ergänzung der bereits vorhandenen Qualifizierungsmöglichkeiten. Es stellt sich somit in der Regel gar nicht die Frage, ob man die Ausbildung zum Erzieher macht oder Pädagogik der frühen Kindheit studiert. Das Studium setzt oftmals ohnehin eine abgeschlossene Ausbildung voraus und richtet sich folglich eher an Berufserfahrene, die ihre Kompetenzen auf die nächste Stufe anheben wollen, um beruflich weiter voranzukommen.

Das Fernstudium Pädagogik der frühen Kindheit

Dass das Studium Vorschulpädagogik seine Daseinsberechtigung hat, steht außer Frage. Der recht innovative Studiengang trägt der Tatsache Rechnung, dass während der Elementarstufe die Basis für den gesamten weiteren Bildungsweg gelegt wird. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich in dem pädagogischen Bereich aktuell ein Wandel vollzieht, der mit einer zunehmenden Akademisierung einhergeht. Besonders reizvoll und attraktiv dürfte in diesem Zusammenhang das Fernstudium Vorschulpädagogik erscheinen. Da sich der Studiengang Pädagogik der frühen Kindheit ohnehin an Erzieher/innen und andere pädagogische Fachkräfte richtet, macht es Sinn, diesen in einer berufsbegleitenden Form anzubieten. Berufserfahrene müssen sich somit nicht zwischen Studium und Beruf entscheiden, sondern können beides parallel bewältigen. Dass dies mit einigen Entbehrungen einhergeht und eine immense Herausforderung ist, lässt sich aber natürlich nicht von der Hand weisen. Positiv hervorzuheben ist dabei natürlich die hohe Flexibilität des Fernstudiums, das zahlreiche Freiheiten bietet.

Pädagogische Fachkräfte, die per Fernstudium den Bachelor of Arts oder auch Master of Arts anstreben, sollten sich die folgenden Fernstudiengänge einmal genauer ansehen:

  • Vorschulpädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Pädagogik der frühen Kindheit
  • Frühpädagogik

Inhaltlich existieren dabei große Überschneidungen, so dass grundsätzlich alle Varianten infrage kommen. Auf diese Art und Weise ergibt sich auch für angehende Fernstudenten der Vorschulpädagogik eine gewisse Auswahl. Genaue Informationen zu den Inhalten, Voraussetzungen und Kosten erhält man von den Hochschulen, die zum Teil kostenloses Informationsmaterial zu ihren Fernstudiengängen bereithalten.

Berufsbild Vorschulpädagoge – Perspektiven als Frühpädagoge

Ein erfolgreich abgeschlossener Fernstudiengang aus dem Bereich der vorschulischen Pädagogik kann interessante Perspektiven eröffnen und beispielsweise zu einer Führungsposition in einer Kindertagesstätte führen. Auch in Vorschulen, in der Kinder- und Jugendhilfe, in Beratungsstellen sowie bei Behörden und Ämtern sind Vorschulpädagogen gefragte Fachkräfte. Grundsätzlich bietet diese Qualifikation gute Berufsaussichten in sämtlichen Einrichtungen, die sich mit Kindern von 0 bis 6 Jahren befassen.