Fernstudium Pädagogik Master of Arts

Das Fernstudium Pädagogik mit dem Ziel Master baut üblicherweise auf einem entsprechenden Bachelor-Abschluss auf und bietet die Möglichkeit, berufsbegleitend tiefergehende Kenntnisse auf dem Gebiet der Pädagogik zu erlangen. Diese sind nicht nur im schulischen Umfeld von Vorteil, sondern in praktisch sämtlichen Bereichen der Wirtschaft. Dies liegt vor allem daran, dass die Bildung nicht nach dem erfolgreichen Schulabschluss aufhört und unter anderem im Berufsleben ein ständiger Begleiter ist.

Die wissenschaftliche Pädagogik widmet sich den Themen Erziehung und Bildung und konzentriert sich dabei auf Kinder und Jugendliche, wobei auch Erwachsene in den Mittelpunkt des Interesses rücken können. Im Laufe der Zeit haben sich diverse Fachrichtungen und Disziplinen etabliert, zu denen unter anderem die Folgenden gehören:

  • Wirtschaftspädagogik
  • Berufspädagogik
  • Theaterpädagogik
  • Mediendidaktik
  • Umweltpädagogik
  • Sozialpädagogik
  • Heilpädagogik
  • Pflegepädagogik

Das Masterstudium Pädagogik

Das postgraduale Aufbaustudium der Pädagogik führt das fort, was im Bachelor-Studium begonnen wurde und geht mehr in die wissenschaftliche Tiefe der Pädagogik. Üblicherweise handelt es sich daher um einen konsekutiven Studiengang, der einen ersten grundständigen Abschluss aus einem einschlägigen Fach voraussetzt. Wer mit dem Ziel Master studieren will, muss ohnehin ein erstes abgeschlossenes Studium vorweisen können. Im Bereich der Pädagogik existieren zahlreiche Studiengänge, so dass man schon mit der Studienwahl die Weichen für die weitere Karriere stellen kann. Wer seine Zukunft in der freien Wirtschaft sieht, wird sich vermutlich für die Wirtschaftspädagogik entscheiden, während der Master in Sozialpädagogik unter anderem angehende Sozialarbeiter ansprechen dürfte.

Ein hoher Praxisbezug sollte dabei im Allgemeinen gegebenen sein, um den Studierenden auf seine spätere Tätigkeit als Pädagoge vorzubereiten. Praktika und Praxissemester erweisen sich daher oftmals als echtes Muss. Häufig ist auch eine gewisse Berufserfahrung eine Voraussetzung für den Master in Pädagogik.

Den Master in Pädagogik berufsbegleitend erwerben

Es besteht allerdings noch eine andere Möglichkeit, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden. All diejenigen, die bereits mitten im Arbeitsleben stehen und sich pädagogisch fortbilden wollen, sollten darüber nachdenken das Masterstudium Pädagogik berufsbegleitend zu absolvieren. Auf diese Art und Weise kann man Studium und Beruf miteinander verbinden und enorm profitieren. Das theoretische Wissen aus dem Studium kann direkt in der Praxis zum Einsatz kommen, während durch die berufliche Erfahrung ein besserer Zugang zu den wissenschaftlichen Themen besteht.

Per Fernstudium zum Master in Pädagogik

Wer besonders großen Wert auf die Vereinbarkeit von Studium und Beruf legt und den Master in Pädagogik mit größtmöglicher Flexibilität erlangen will, ist mit einem Fernstudium bestens beraten. Die eine oder andere Hochschule hält auch pädagogische Fernstudiengänge mit dem Ziel Master bereit und bietet den Studenten somit maximale Freiheiten. Damit das Studium dennoch zum Erfolg führt, benötigt man natürlich Selbstdisziplin, Ehrgeiz, Motivation und Durchhaltevermögen.

Karrieremöglichkeiten nach dem Pädagogik-Master

Wenn es um eine Karriere als Pädagoge geht, denken die meisten Menschen an den Lehrerberuf. Wer den Master of Education erworben und das Referendariat erfolgreich abgeschlossen hat, kann durchaus Lehrer werden und Schüler an einer allgemeinbildenden Schule unterrichten. Dies ist aber längst nicht die einzige Option, die Master-Absolventen in Pädagogik haben. Pädagogische Fachkräfte werden in vielen Bereichen gebraucht. Speziell in Verbindung mit einer gewissen Berufserfahrung eröffnen sich erfolgreichen Fernstudenten zahlreiche Möglichkeiten. Mit dem Master in Pädagogik ergeben sich unter anderem in den folgenden Bereichen interessante Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Kindergärten
  • Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Familienberatungsstellen
  • Jugendämter
  • Schulämter
  • Erwachsenenbildung
  • Behindertenwerkstätten
  • Lernberatung
  • Bildungsberatung
  • betriebliche Aus- und Weiterbildung in Unternehmen
  • Weiterbildungsanbieter

Gehalt als Pädagoge

Wie viel man als Pädagoge verdient, lässt sich aufgrund der sehr unterschiedlichen Tätigkeiten kaum sagen. Für Berufstätige, die Interesse an einem entsprechenden Masterstudium haben, ist dies allerdings ein wichtiger Punkt. Im Durchschnitt kann man als studierter Pädagoge je nach Position von einem Gehalt zwischen 22.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.