Fernstudium Medienpädagogik

Das akademische Fernstudium Medienpädagogik erlaubt Berufstätigen eine intensive Auseinandersetzung mit den pädagogischen und erzieherischen Herausforderungen der Medien auf wissenschaftlichem Niveau. Insbesondere die neuen Medien, die mittlerweile in praktisch allen Bereichen des alltäglichen Lebens Einzug gehalten haben, sind Gegenstand dieser Disziplin. Je nach Ausrichtung des Studiums kann die Medienpädagogik als pädagogisch geprägte Medienwissenschaft oder auch als eigener Teilbereich der Pädagogik mit Medienbezug in Erscheinung treten.

Inhalte im Fernstudium Kultur- und Medienpädagogik

Studiengänge der Medienpädagogik sind demnach an der Schnittstelle zwischen Medienwissenschaft und Erziehungswissenschaft angesiedelt. Daraus ergibt sich das breite Themenspektrum, das an den Hochschulen gelehrt wird und gleichermaßen auf Fragen und Probleme der Medienwissenschaft und Erziehungswissenschaft eingeht. Nachfolgend findet sich eine Auswahl üblicher Studieninhalte:

  • Kultur- und Medienbildung
  • Kultursoziologie
  • Kultur- und Medienwissenschaften
  • Recht
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Medien- und Kulturpolitik
  • digitale Medien
  • Kunst
  • Literatur
  • Theater
  • Musik

Kulturelle und mediale Aspekte finden in dem Fernstudiengang Kultur- und Medienpädagogik gleichermaßen Beachtung. Literaturwissenschaft, Soziologie, Pädagogik, Kulturwissenschaft und Medienwissenschaft haben somit gleichermaßen Anteil an diesem vielschichtigen Studiengang. Allein die Medienpädagogik präsentiert sich als äußerst facettenreich und lässt sich in die folgenden Teilbereiche untergliedern:

  • informationstechnische Bildung
  • Medienerziehung
  • Mediendidaktik

Einerseits geht es darum, neue Medien pädagogisch sinnvoll zu konzipieren, und andererseits steht der Aufbau von Medienkompetenz im Vordergrund. Lernende sollen einen bewussten Medienkonsum erlernen und für einen verantwortungsvollen Umgang mit medialen Angeboten geschult werden. Da Medien heutzutage praktisch allgegenwärtig sind, ist dies auch notwendig. Gleichzeitig erhalten Medienschaffende einen Einblick in die Pädagogik und werden für erziehungswissenschaftliche Themen sensibilisiert.

Wo können Sie ein Fernstudium oder Weiterbildung in Pädagogik belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium Pädagogik wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Das Bachelor-Fernstudium Medienpädagogik

Der grundständige Bachelor in Medienpädagogik setzt sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen auseinander und dauert mindestens sechs Semester. Voraussetzung für dieses berufsbegleitende Studium ist das Abitur oder Fachabitur. Alternativ kann die Zulassung auch als beruflich Qualifizierter oder Absolvent einer beruflichen Aufstiegsfortbildung erfolgen. Am Ende des Fernstudiums erhält man für gewöhnlich den Bachelor of Arts als Abschluss. Je nach Hochschule und Studiengang kann man bereits beim Bachelor einen Schwerpunkt setzen und sich beispielsweise auf die Medienpolitik, das Kulturmanagement oder die Medienerziehung konzentrieren.

Per Fernstudium Medienpädagogik zum Master

Besonders häufig wird das Fernstudium Medienpädagogik mit dem Ziel Master angeboten. Medienwissenschaftler und Pädagogen können gleichermaßen von diesem berufsbegleitenden postgradualen Aufbaustudium profitieren und in mindestens vier Semestern in die wissenschaftlichen Tiefen der Medienpädagogik eintauchen. Mit dem Master ist man bestens beraten, unabhängig davon, ob man in der freien Wirtschaft, im Bildungssektor oder in der wissenschaftlichen Forschung Karriere machen möchte.

Die Tatsache, dass man Schwerpunkte setzen kann, trägt maßgeblich zur Profilbildung bei. Interessante Fachrichtungen für angehende Medienpädagogen können unter anderem sein:

  • kulturelle Bildung
  • E-Learning
  • Museumspädagogik
  • Kulturmanagement
  • Kinder- und Jugendmedien
  • multimediale Didaktik

Berufliche Chancen und Gehalt als Medienpädagoge

Ein wichtiger Aspekt, der auch in Zusammenhang mit einem Medienpädagogik-Fernstudium von großer Bedeutung ist, sind die Berufsaussichten, die das berufsbegleitende Studium bereithält. Grundsätzlich kann man feststellen, dass die Bandbreite der Medienpädagogik eine Karriere in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ermöglicht. Als Medienpädagoge kann man so unter anderem in den folgenden Bereichen interessante Beschäftigungsmöglichkeiten vorfinden:

  • Jugendzentren
  • Schulen
  • Bildungseinrichtungen
  • Kulturämter
  • Rundfunkanstalten
  • Verlage
  • TV- und Radiosender
  • Kulturreferate

Für Medienpädagogen ergeben sich im Anschluss an die akademische Ausbildung somit zahlreiche Möglichkeiten. In welche Richtung der Karrierepfad führt, hängt insbesondere bei einem Fernstudium in besonderem Maße von der Vorbildung ab. Dies gilt ebenfalls für das Gehalt, sofern das berufsbegleitende Studium vor allem als Zusatzqualifikation dienen sollte. Aufgrund der unterschiedlichen Berufsfelder und Aufgaben, die Medienpädagogen wahrnehmen, lässt sich ohnehin kaum pauschal sagen, was diese verdienen.

Weiterbildung im Bereich Medienpädagogik

Alternativ zu einem akademischen Fernstudium mit dem Ziel Bachelor oder Master kann mitunter auch eine Weiterbildung eine gute Wahl sein. Berufspraktiker aus den Medien oder aus dem Bildungssektor können beispielsweise durch einen Fernkurs ihre Kompetenzen ausbauen und sich so für die Aufgaben der Medienpädagogik wappnen, die künftig voraussichtlich noch deutlich an Bedeutung gewinnen werden.