Fernstudium Pädagogik

Sie suchen einen Beruf, bei dem Sie Ihre hilfsbedürftige Art und Ihren Spaß am Umgang mit anderen Menschen einbringen können? Dann könnte ein Fernstudium Pädagogik genau das Richtige für Sie sein!

Mit einem Fernstudium Pädagogik können Sie sich das Fachwissen und die praktischen Erfahrungen für einen der spannenden und erfüllenden Berufe im Sozialwesen aneignen. Das berufliche Ziel von Pädagogen ist es dabei stets, bedürftige Menschen unserer Gesellschaft durch eine qualifizierte Betreuung und Beratung zu fördern und ihnen zu einer verbesserten Lebenssituation zu verhelfen. Die nötigen Fachkenntnisse dazu werden Ihnen im Fernstudium Pädagogik vermittelt. Die Studieninhalte sind meist sehr vielfältig und breit gefächert, so dass Sie schon im Studium genau festlegen können, auf welchen Teilbereich Sie sich spezialisieren möchten. Ergänzt wird das Fernstudium durch praktische Tätigkeiten, so dass Sie anschließend bestens auf einen sozialen Beruf vorbereitet sind!fernstudium

Worum geht es im Fernstudium Pädagogik?

Die Fachrichtung Pädagogik bzw. die Erziehungswissenschaften beschäftigt sich mit allem, was mit Bildung und Erziehung zu tun hat. Sie behandelt dabei Fragen zur Entwicklung des Menschen – angefangen beim hilflosen Säugling bis hin zu einem selbstständigen Individuum als Teil der Gesellschaft. Die Pädagogik wird dabei fast nie eigenständig betrachtet. Fachbereiche wie Psychologie, Biologie oder auch Medien- und Kommunikationswissenschaften sind alles Felder, die im Alltag in Zusammenhang mit der Pädagogik stehen und deshalb auch stets mitbetrachtet werden. Zudem lernt man im Fernstudium verschiedenste Teilbereiche der Pädagogik kennen. Welche das genau sind kommt auf die Ausrichtung des konkreten Studiengangs an. Prinzipiell besteht das Fernstudium aber meist aus verpflichtenden Modulen zu Erziehung, Bildung und Didaktik. Hinzu kommen dann je nach Studiengang weitere Module, z.B. Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Soziale Arbeit mit Erwachsenen, Sozialpädagogik oder Psychologie. Folgende pädagogischen Studieninhalte könnten beispielsweise in Form von Modulen behandelt werden:

  • Bildungswissenschaft
  • Medienpädagogik
  • Sozialpädagogik
  • Erwachsenenbildung
  • Soziale Arbeit
  • Sozial- und Entwicklungspsychologie
  • Didaktik
  • Empirische Bildungsforschung

Wo können Sie ein Fernstudium oder eine Weiterbildung belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Ablauf eines Pädagogik Fernstudiums

Um zum Pädagogik Fernstudium zugelassen zu werden, müssen zunächst die formalen Voraussetzungen der Hochschule erfüllt sein. Je nach gewünschtem Abschluss ist das z.B. eine Hochschulzugangsberechtigung für ein Bachelor Fernstudium bzw. ein Bachelor Abschluss für ein weiterführendes Master Fernstudium. Da Berufspraxis im sozialen Bereich das A und O ist, wird zudem meist auch Berufserfahrung und/oder eine studienbegleitende Tätigkeit erwartet.

Die Dauer eines Fernstudiums Pädagogik beträgt ca. 6 Semester für ein Bachelor und 2-4 Semester für ein Master Studium.

Die meisten pädagogischen Studiengänge enden dann nach erfolgreichem Bestehen üblicherweise mit dem Bachelor of Arts (B.A.) bzw. dem Master of Arts (M.A.).

Hinweis: Wer keinen akademischen Abschluss machen möchte, kann sich auch mittels Fernlehrgang weiterbilden. Verschiedene Fernschulen haben hier Weiterbildungen im Angebot, z.B. den 12-monatigen Fernkurs „Pädagogik“. Dieser wird von der Studienwelt Laudius angeboten und endet mit einem institutsinternen Abschluss.

Berufsmöglichkeiten nach einem Pädagogik Fernstudium

Als ausgebildeter Pädagoge leisten Sie häufig Beratungs- und Betreuungshilfe von hilfebedürftigen Personen in den Tätigkeitsbereichen Erziehung und Bildung. Die Arbeitsmöglichkeiten können dabei sehr vielseitig sein: Gerade durch den Begriff „Erziehungswissenschaften“ denken die meisten Menschen zuerst an die Arbeit mit Kindern. Tatsächlich sind viele Pädagogen in Kinderkrippen oder Kindergärten tätig und können die Entwicklung der Kleinsten als Erzieher hier tagtäglich fördern und begleiten. Aber auch in Jugendclubs, Sportclubs oder anderen Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche werden ausgebildete Pädagogen laufend gebraucht. Zudem können Sie z.B. Senioren oder Menschen mit Handicap in entsprechenden Einrichtungen bei der Bewältigung des Alltags unterstützen und hier wertvolle soziale Arbeit leisten.

Wer sich im Studium auf die Sozialpädagogik spezialisiert hat, übernimmt als Sozialpädagoge im Anschluss häufig beratende Tätigkeiten in entsprechenden Beratungseinrichtungen, z.B. für Schwangere, Arbeitssuchende oder in der Erziehungshilfe.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld, das nicht vergessen werden darf, ist die Erwachsenenbildung. Hier sind Pädagogen in verschiedenen Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen oder privaten Bildungsinstituten als Lehrkräfte oder Coaches tätig. Aber auch in großen Firmen werden Pädagogen im Bereich der Erwachsenenbildung benötigt, wenn beispielsweise Maßnahmen zur Weiterbildung geplant und durchgeführt oder Mitarbeiterseminare abgehalten werden sollen.

Wer Pädagogik oder Sozialpädagogik studiert und einen entsprechenden Abschluss erworben hat, kann zudem auch immer den Weg in die Forschung einschlagen. Andere hingegen finden nach ihrer Weiterbildung eine Position im Management einer sozialen Einrichtung.

Warum ein Fernstudium Pädagogik / Erziehungswissenschaften?

Mit einem Pädagogik Fernstudium haben Sie sich für ein praxisnahes Studium entschieden, das Ihnen im Vergleich zu einem Präsenzstudium viele Vorteile einbringen kann:

  • Konkret pädagogische Studiengänge legen in der Regel viel Wert auf Praxiserfahrung. Sie studieren also mit viel Abwechslung und einer guten Mischung aus Theorie und Praxis
  • Da das Fernstudium meist berufsbegleitend angelegt ist, kann die Berufspraxis gleich parallel zum Studium gesammelt werden. Das theoretisch erworbene Fachwissen aus dem Studium kann so gleich in der Praxis erprobt werden kann, so dass man nach dem Fernstudium perfekt auf die Berufswelt als Pädagoge vorbereitet ist
  • Nach dem Studium stehen Ihnen viele verschiedene Branchen und Tätigkeitsfelder zur Verfügung, z.B. im Bereich Sozialpädagogik, Soziale Arbeit oder im Management im Sozialwesen.

Neben den konkreten Vorteilen gibt es zudem weitere Punkte, die speziell ein Fernstudium mit sich bringt:

  • Ein großer Vorteil eines Fernstudiums ist die große Flexibilität. Die meisten Studierenden gehen nebenbei noch einem Beruf nach und haben vielleicht noch eine Familie, die gemeinsame Zeit einfordert. Da kann es schnell passieren, dass ein Studium nebenher fast unmöglich erscheint. Mit einem Fernstudium ist das anders. Hier können Sie meist nicht nur zwischen einem Teilzeit- und einem Vollzeitstudium wählen, sondern sich die Lernzeit auch fast immer selbst einteilen
  • Da es nur einige feste Präsenztermine im Semester gibt, fallen lästige Fahrten zu festen Vorlesungsterminen weg und auch ein Wohnungswechsel an den Ort der Hochschule ist nicht nötig
  • Sie erhalten das nötige Studienmaterial meist online, bearbeiten es dann bequem von Zuhause aus und reichen es ebenfalls meist online wieder ein
  • An fast allen Hochschulen gibt es eine Art „Online-Campus“, über den Sie sich mit Ihren Kommilitonen austauschen können

Das Fernstudium Erziehungswissenschaften oder Pädagogik befasst sich intensiv mit den Themen Bildung und Erziehung und beleuchtet Theorie und Praxis gleichermaßen. Pädagogische Fernstudiengänge sprechen in besonderem Maße ausgebildete Erzieher/innen und Sozialarbeiter/innen an, die ihre Fachkompetenz ausbauen und ihre beruflichen Chancen durch einen Hochschulabschluss verbessern wollen. Fachwissen wird unter anderem in Sachen Didaktik, Psychologie, Soziologie, Erwachsenenbildung, Frühförderung, Sozialpädagogik und Sonderpädagogik vermittelt.

Erziehungswissenschaften oder Pädagogik berufsbegleitend studieren – Gibt es Unterschiede?

Studieninteressierte stellen sich regelmäßig die Frage, ob und welche Unterschiede zwischen der Pädagogik und den Erziehungswissenschaften existieren. Die Differenzierung ist historisch bedingt und grenzt gewissermaßen zwei Ansätze voneinander ab. Demnach konzentriert sich die Pädagogik auf die Anleitung pädagogischen Handelns sowie entsprechende Normen und Standards. Im Gegensatz dazu befassen sich die Erziehungswissenschaften eher mit der Erforschung von Gesetzmäßigkeiten im Zuge erzieherischer Prozesse. Vereinfacht lässt sich zusammenfassen, dass Pädagogen eher der erzieherischen Praxis zugewandt sind, während Erziehungswissenschaftler die wissenschaftlichen Aspekte in den Vordergrund stellen.

Diese Unterscheidung ist heutzutage allerdings nicht mehr zeitgemäß, da keine strikte Differenzierung mehr vorgenommen wird. Pädagogik und Erziehungswissenschaften beschreiben somit dieselbe Studienrichtung. Berufstätige, die berufsbegleitend studieren möchten, um als pädagogische Fachkraft beziehungsweise auf Führungsebene in einer sozialen Einrichtung Karriere zu machen, erhalten das erforderliche Wissen im Fernstudium Erziehungswissenschaften oder Pädagogik, schließlich handelt es sich nur noch um unterschiedliche Bezeichnungen für dasselbe Studienfach.

Fernstudium Pädagogik der frühen Kindheit

Das Fernstudium Pädagogik der frühen Kindheit mit dem Ziel Bachelor of Arts wird oftmals in berufsintegrierender Form angeboten und richtet sich seitens der Hochschulen somit an pädagogische Fachkräfte, die fundiertes Fachwissen rund um die frühe Entwicklungsphase des Menschen erwerben möchten. Wer glaubt, dass Pädagogen erst ab der Einschulung gefordert sind, wird durch die Frühpädagogik eines Besseren belehrt, denn diese konzentriert sich auf Kinder bis sechs Jahren.

Kindertagesstätten, Kindergärten und Vorschulen sind die klassischen Einsatzgebiete für Erzieher und Erzieherinnen, die berufsbegleitend das Fernstudium Pädagogik der frühen Kindheit abgeschlossen und sich so als Experten im Bereich der frühkindlichen Entwicklung und Erziehung qualifiziert haben.

Das berufsbegleitende Studium Soziale Arbeit

Wenn es darum geht, ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren, um die Karrierechancen im Sozialwesen zu steigern, kommt nicht nur das Fernstudium Pädagogik infrage. Auch ein berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit sollte eine Überlegung wert sein und kann beispielsweise als Abendstudium, duales Studium oder Teilzeit-Studium konzipiert sein. In der Regel profitiert man hierbei erheblich von den praktischen Kenntnissen aus dem Beruf, wodurch sich der Lernaufwand verringern kann, schließlich ist man mit vielen Themen der sozialen Arbeit bereits vertraut. Zudem kann man die Theorie direkt in der Praxis erproben, wodurch sich ausgezeichnete Lerneffekte erzielen lassen. Menschen, die bereits einem sozialen Beruf nachgehen und langfristig aufsteigen wollen, sollten daher einen berufsbegleitenden Studiengang in Angriff nehmen.

Soziale Arbeit als Fernstudium studieren

Teilzeit-Studiengänge, duale Studiengänge oder auch ein Wochenendstudium sind gängige Möglichkeiten, soziale Arbeit neben dem Beruf zu studieren. In Anbetracht des fordernden Arbeitsalltags im Sozialwesen bedarf es jedoch einer hohen Flexibilität, die das Fernstudium Sozialarbeit am ehesten bietet. Im Gegensatz zu den anderen genannten Studienformen bieten sich Fernstudiengänge auch für Menschen an, die beruflich stark eingespannt sind und mitunter unregelmäßige Arbeitszeiten haben. Wer sich aus diesem oder einen anderen Grund nicht mit fixen Terminen arrangieren kann und dennoch berufsbegleitend soziale Arbeit studieren möchte, trifft mit einem Fernstudium eine ausgezeichnete Wahl.

Der Fernstudiengang Sozialarbeit mit dem Ziel Bachelor oder Master wird mittlerweile von einigen Hochschulen angeboten und richtet sich in erster Linie an Menschen, die bereits über einige Erfahrungen im sozialen Bereich verfügen. Parallel zur Berufstätigkeit im Sozialwesen kann man so per Fernstudium einen akademischen Grad erwerben, welcher der Karriere sehr förderlich sein kann. Obwohl Fernstudiengänge auf die besonderen Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten sind, bedeuten sie eine zusätzliche Belastung und erweisen sich im alltäglichen Leben als große Herausforderung. Für all diejenigen, die in der Sozialarbeit aufsteigen wollen, lohnt es sich aber, soziale Arbeit per Fernstudium zu studieren.

Per Fernstudium Erziehungswissenschaften zum Bachelor

Auf der Suche nach einem Fernstudium Erziehungswissenschaften ist der Bachelor die erste Wahl. Seit der Einführung des gestuften Studienmodells im Rahmen des Bologna-Prozesses gilt der Bachelor als erster berufsqualifizierender Abschluss, der üblicherweise in sechs bis acht Semestern erreicht werden kann.

Das Fernstudium Erziehungswissenschaften mit dem Ziel Master

Das akademische Fernstudium Erziehungswissenschaften kann auch als berufsbegleitendes postgraduales Aufbaustudium daherkommen und in mindestens vier Semestern Regelstudienzeit zum Master führen, der vor allem für leitende Positionen immer häufiger erforderlich ist.

Doch neben allen Vorteilen sollte man nicht vergessen, dass ein Fernstudium auch immer viel Fleiß und Durchhaltevermögen erfordert. Wer neben Beruf und Familie studieren will, muss also viel Eigenmotivation mitbringen, um zum erfolgreichen Abschluss zu kommen.

Hinweis: Einige Hochschulen bieten Ihnen die Möglichkeit, ein kostenloses Probestudium zu absolvieren. Über die Dauer von vier Wochen können Sie unverbindlich testen, ob Ihnen das Pädagogik Fernstudium gefällt und zu Ihren beruflichen Wünschen passt. So sehen Sie außerdem auch gleich, ob Ihnen die Flexibilität eines Fernstudiums zusagt. Nutzen Sie die Möglichkeit und fordern Sie die kostenlosen Studienführer der Hochschulen an. Darin erfahren Sie alles weitere zum Probestudium, den Kosten und anderen wichtigen Fakten und können die Konditionen der Hochschulen miteinander vergleichen.

FAZIT:

Wenn Sie immer gerne andere Menschen um sich haben und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen, dann ist ein Fernstudium Pädagogik bestimmt das Richtige für Sie. Aber auch wenn Sie schon im sozialen Bereich tätig sind und sich weiterbilden möchten, können Sie das per Fernstudium tun. In einem Pädagogik Fernstudium lernen Sie hierfür das nötige Fachwissen und können sich schon im Studium ganz konkret auf den Bereich spezialisieren, den Sie beruflich einschlagen oder weiterverfolgen möchten. Einer erfüllenden Karriere im Sozialwesen bis hin zu einer Position im Management steht damit nichts mehr im Wege!